Geschichte

Die Gründung des Posaunenchor Singen wurde am 24.12.1976 im Anschluß an die Christmette verkündet. 
Die erste Probe konnte am 7. Februar 1977 stattfinden. Doch bis dahin war einige Zeit der Vorbereitungen vergangen. 
Anstoß für die Gründung eines Posaunenchors gab der damalige Pfarrer der Gemeinde, Dekan Schuler, während einer Predigt im Frühjahr 1976. Die Gemeinde war sehr offen und begrüßte das Anliegen des Pfarrers; leider fand sich niemand, der die Verantwortung übernehmen wollte. Erst als Rudi Ade sich bereit erklärte, die organisatorischen Vorbereitungen zu übernehmen, konnte mit der Werbung um Jungbläser/innen begonnen werden. Am 13. Dezember 1976 war es dann soweit, daß ein erstes Treffen mit 14 interessierten Mädchen und Jungen -die Jüngsten gerade mal 10 Jahre alt- und deren Eltern stattfinden konnte. Rudi Ade hat sich als Chorobmann bereit gestellt. Wilhelm Künzler und Walter Roser, beide aus Kleinsteinbach, konnten für die Jungbläserausbildung gewonnen werden. Am 5. Juni 1977 wurde der Chor in einer Feierstunde in die Badische Posaunenarbeit aufgenommen. 

Go to Top
Template by JoomlaShine